FAQs Halle und Eintritt

  • Für wie lange gilt der Eintritt?

    Der Eintritt ist eine Tageskarte. Du kannst also bspw. gerne in der Früh und nochmal am Abend zum Bouldern kommen. Einfach Deinen Kassenbeleg mitnehmen und bei Wiedereintritt an der Theke vorzeigen.

  • Habt Ihr auch an Feiertagen offen?

    An Feiertagen gelten die gleichen Öffnungszeiten wie am Wochenende: 08:00-23:00 Uhr.

  • Verkauft Ihr auch Gutscheine?

    Gutscheine können an der Theke für jeden beliebigen Betrag erworben werden. Dieser kann beliebig genutzt werden; egal ob für den Eintritt oder für unser Shop- oder Bistroangebot.

    Für Kurse können auch Onlinegutscheine erworben werden.

  • Gibt es Rabatte oder Ermäßigungen für Kinder und Gruppen?

    Die Ermäßigungen für Kinder findest Du auf unserer Preisseite.  Gruppenpreise (für z.B. Schulgruppen) müssen mit vorheriger Anmeldung in unserem Kursbüro angefragt werden.

  • Gibt es bei Euch Spinde?

    Ja! Um die Spinde abzuschließen, benötigst Du ein Vorhängeschloss. Entweder Du nimmst Dein eigenes mit, oder kannst eines bei uns erwerben.

  • Kann man bei Euch duschen?

    In den jeweiligen Umkleiden sind Duschen vorhanden. Ebenso gibt es Föhne, die Du wie die Duschen kostenfrei benutzen kannst.

  • Was kann man bei Euch alles kaufen/ausleihen?

    Wir starten mit einer Grundausrüstung an Basics wie Liquid Chalk und Bürsten. Später werden wir noch einen richtigen Bouldershop einrichten und Euch auch Kletterschuhe, Kletterhosen und Vieles mehr anbieten.

  • Ich habe was vergessen. Hebt ihr das auf?

    Ja! Jeden Abend sammeln wir liegen gebliebene Dinge ein. Gerne kannst Du Dich an unserer Kasse persönlich nach Deinen vergessenen Sachen erkundigen oder anrufen.

FAQs Bouldern und Routenbau

  • Welche Schwierigkeitsgrade gibt es in der Boulderwelt?

    In der Boulderwelt findest du Boulder in allen Schwierigkeitsgraden. Für den Anfänger bis zum Weltcup-Athleten. Jeder findet bei uns die passende Herausforderung.

  • Was bedeuten die unterschiedlichen Wandbereiche?

    Parcoursbereich

    In diesem Bereich sind alle Boulderprobleme in Parcours geschraubt. Das heißt alle Boulder, die in der gleichen Farbe geschraubt sind, sind ungefähr gleich schwer. Wie schwer welche Farbe ist siehst du auf unserer Infowand in der Halle.

    Wettkampfwand

    Hier sind alle Boulder unabhängig von den Parcoursfarben geschraubt. Das heißt, ein gelber Boulder kann super leicht oder richtig schwer sein, oder irgendwo dazwischen! Alle Boulder sind einzeln nach der Fontainebleau Skala bewertet. Einen Plan zur Wettkampfwand mit allen aktuellen Schwierigkeitsbewertungen steht vor der Wettkampfwand.

    Kinderwelt

    Die Kinderwelt bietet viel Spaß für Kinder und Jugendliche bis 14 Jahren. Die Kinderwelt unterteil sich in einen Kleinkinderbereich (Unterwasserwelt) und einen Parcoursbereich mit kindgerechten Abständen. In der ganzen Kinderwelt haben wir spezielle Kinderboulder in unterschiedlichen Schwierigkeiten geschraubt. Die Kinderwelt ist auch der ideale Ort für den perfekten Kindergeburtstag!

    Campusboard

    Das Campusboard ist speziell für Finger- und Krafttraining konstruiert. Durch verschiedene Leistengrößen können sowohl der ambitionierte Hobbyboulderer wie auch der Profiboulderer verschiedene Hangelübungen durchführen, um Finger, Muskelkraft und Koordination zu verbessern.

    Wichtig:

    • Vorher immer richtig aufwärmen!
    • Keine Kinder unter 14 Jahren!
    • Niemals mit den nackigen Füßen auf die Leisten!

    Steckbrett

    Am Steckbrett ist Hangeln angesagt! Je ein Rundholz pro Hand und dann aufwärts, seitwärts oder überkreuz von Loch zu Loch hangeln. Da die Hangelübungen am Steckbrett sehr kräftig sind, achtet bitte darauf, dort nicht übermäßig viel zu trainieren, um Überlastungen vorzubeugen. Neben dem Steckbrett befindet sich noch eine Klimmzugstange, an der Klimmzüge und Varianten gemacht werden können.

    Definierwand

    An der Definierwand befinden sich keine vordefinierten Boulder, sondern nur viele Griffe in allen Farben und Formen. Hier lassen sich frei Boulder, einzelne Bewegungen oder Boulderkreisel definieren. Definiert werden immer Griffe und Tritte, wobei die Farbe anders als im Parcourbereich keine Rolle spielt. Zusätzlich gibt es immer wieder neue Bilder im Inforahmen neben der Definierwand, wo vordefinierte Trainingsboulder farblich gekennzeichnet sind.

    Moonboard

    Am Moonboard kannst Du mithilfe einer App auf dem Tablet selber Boulder definieren und mit Boulderern auf der ganzen Welt teilen. Eine genaue Anleitung findest Du am Moonboard vor Ort oder hier auf der Moonboard-Webseite.

  • Wie oft wird umgeschraubt?

    Wir schrauben jede Woche einen oder mehrere Bereiche in der Halle um. Das sektorenweise Umschrauben hat den Vorteil, dass jede Woche Boulder in allen Schwierigkeiten neu sind.

  • Kann man bei Euch draußen bouldern?

    Aktuell haben wir noch keinen Außenbereich aber haben langfristig die Möglichkeit noch einen zu bauen. Bleibt gespannt!

  • Kann ich als Anfänger einfach vorbeikommen?

    Durch unsere Vielfalt an Boulderrouten ist für jeden was dabei. Auch als Anfänger kommst du auf Deine Kosten. Wenn Du das erste Mal bei uns zu Besuch bist, empfiehlt sich unsere kostenlose Einführung. Hier bekommt Ihr durch einen unserer geschulten Trainer eine Führung durch die Halle, sowie die Grundkenntnisse des Boulderns vermittelt. Du musst einfach nur den Eintritt und ggf. Kletterschuhe bezahlen und schon kann es losgehen. Natürlich kannst du danach eigenständig weiterbouldern. Wenn Dir das zu wenig ist, wäre unsere Boulderkurse zu empfehlen.

FAQs Bouldern mit Kindern

  • Ab wie viel Jahren kann mein Kind alleine Bouldern?

    Kinder bis 14 Jahren müssen von einer Begleitperson über 18 Jahren beaufsichtigt werden. Zwischen 14 und 18 Jahren darf alleine gebouldert werden, wenn uns die von beiden Erziehungsberechtigten unterschriebene Einverständniserklärung für Minderjährige ab 14 Jahren vorliegt.

  • Kann ich auch mit fremden Kindern kommen?

    Ja. Als Begleitperson kannst Du fremde Kinder mit folgendem Betreuungsschlüssel (Begleitperson zu Kind) mitbringen

     1:2 bei Kindern unter 6 Jahren (  Begleitpersonenformular Kinder unter 6 Jahre)
     1:4 bei Kindern ab 6 Jahren (  Begleitpersonenformular Kinder über 6 Jahre)

    Sollte die Begleitperson nicht die erziehungsberechtigte Person des Kindes sein, benötigt die Begleitperson ein ausgefülltes Begleitpersonenformular (siehe Betreuungsschlüssel).

Deine Frage nicht dabei? Dann melde Dich bei uns!

Kontakt